Mitgliedschaft

Was auch immer Sie in den Südwesten Frankreichs gezogen hat, die Arbeit, die Liebe, die Sehnsucht – Sie erleben vielleicht, dass vieles Vertraute hier überraschend anders ist. Dies gilt auch für die Kirche.
Wussten Sie schon, dass seit Ihrem Wegzug aus Deutschland Ihre Kirchenmitgliedschaft ruht, weil Sie nicht mehr zu einer deutschen Ortsgemeinde gehören?
Durch die strikte Trennung von Kirche und Staat in Frankreich ergibt sich mit dem Zuzug keine automatische Anmeldung in einer Kirchengemeinde. Wenn Sie weiterhin Mitglied einer christlichen Gemeinde sein wollen, ist es notwendig, sich bei einer Gemeinde Ihrer Wahl anzumelden.
Die Kirchengemeinden in Frankreich sind vereinsrechtlich organisiert. Deshalb gibt es keine Kirchensteuer, die Gemeinden finanzieren sich über die Beiträge ihrer Mitglieder und Spenden.
Die Leitungsverantwortung nimmt der Kirchenvorstand wahr, der aus 6 gewählten  Mitgliedern und der Pastorin besteht.
Wir würden uns freuen, Sie in unserer Gemeinde als Mitglied begrüßen zu können. Wenn Sie einer anderen Konfession angehören, besteht die Möglichkeit einer Gastmitgliedschaft.
Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Pastorin oder die Mitglieder des Kirchenvorstandes.

Den Mitgliedsantrag können Sie hier herunterladen:

Vorderseite mitgleidsantrag