Taizé-Gottesdienst

Mit Taizé verbindet mancher das Gewusel auf dem Hügel, wenn viele Menschen an einem Sonntag in das Dörfchen in Burgund strömen. Der Höhepunkt in Taizé sind die drei Got- tesdienste am Tag, in denen egal ist, woher man kommt und welche Spra- che man spricht. Auf einem Zettel im Eingang der Versöhnungskirche kann man am Beginn eines Gottesdienstes in allerlei Sprachen lesen: „Wer nach Taizé kommt, ist eingeladen, Gemeinschaft mit Gott zu suchen: im gemeinsamen Gebet, im Singen, in der Stille, im persönlichen Nachdenken und in Gesprächen.“

Taizé findet auch anders statt. Kann auch hier stattfinden, im Kleinen. Dazu braucht es keine große Kirche, keinen festlichen Saal. Nur eine Handvoll Menschen die sich treffen, um die wunderbaren Lieder zu singen und biblischen Texten zu lauschen. Wir ladeneinmal im Monat  zu Taizé-Gottesdiensten ein. Mit den Liedern, einem 

gemeinsam gebeteten Psalm, Lesungen und kurzen Gedanken dazu, einer Stille, Gebeten. Und ganz wie in Taizé einem Glas Wein im Anschluss… Nach Möglichkeit am dritten Freitag im Monat um 20h, zunächst in der Kirche St. Clément in Cornebarrieu, rue de l’Èglise.

 

Hier finden sie die kommenden Termine.